Offizielle Internetpräsentation vom Zweckverband Wirtschaftsförderung im Trierer Tal

Das Güterverkehrszentrum in Google EarthTM

Sicher kennen Sie bereits das kostenlose Programm „Google Earth“, mit dem Sie bequem am PC die ganze Welt aus der Luft erkunden können. Doch Google Earth bietet noch einiges mehr, u.a. die Möglichkeit zur Erweiterung mit zahlreichen Plug-Ins, z.B. dem aktuellen Wettergeschehen oder aller UNESCO-Weltkulturerbe. Sehr beliebt sind 3D-Darstellungen von Städten und Gebäuden. Das GVZ können Sie sich in 3D per Google Earth anschauen.

Wie funktioniert's?

1. Falls Google Earth noch nicht auf Ihrem PC installiert ist, können Sie das Programm kostenlos hier downloaden. Installieren Sie anschließend das Programm.

2. Laden Sie anschließend hier den Plug-In herunter. Alternativ können Sie die Datei auch direkt öffnen anstatt sie zu speichern.

Plug-In GVZ in Google Earth

3. Öffnen Sie die Datei (Name: gvz.kmz). Das Programm startet automatisch.

Probieren Sie es aus und steuern Sie den Zweckverband Wirtschaftsförderung im Trierer Tal aus dem Weltraum an.

Hinweis: Eine Darstellung von 3D-Daten ist erst ab Google Earth-Version 4.0 möglich. Sollten die Gebäude nicht richtig dargestellt werden, so laden Sie bitte die aktuelle Version herunter.